Sky im Streit mit Telekom

Sky beendet sein IPTV-Angebot bei der Telekom

Sonntag, 4.10.2009, von Frank Schäfer
Sky Logo

Sky hat Wort gehalten: Wie schon angedroht, beendete der Pay-TV-Sender in der Nacht zum 25.09.09 um Mitternacht den Empfang seiner Kanäle über das IPTV-Angebot der Deutschen Telekom. Auf der IFA in Berlin herrschte seitens der Telekom noch Zuversicht über eine Einigung in letzter Minute. Als Grund für die Kündigung der Zusammenarbeit, gilt die Werbekampagne der Telekom für das konkurrierende „Liga Total„-Angebot, bei der Premiere-Kunden aggressiv von einer Vertragsverlängerung abgehalten werden sollten.

Wie Sky mitteilte, sei bis zuletzt die Bereitschaft zu einem Anschlußvertrag mit der Telekom vorhanden gewesen, wirtschaftlich inakzeptable Bedingungen hätten aber letztlich zu einer negativen Entscheidung geführt. Wie aus Insider-Kreisen zu hören war, soll jedoch primär die Weigerung der Telekom, die „Anti-Sky-Werbung“ zu beenden, den Ausschlag gegeben haben. Auch juristische Probleme in Bezug auf das Vertragsverhältnis der betroffenen T-Home-Kunden in Verbindung mit Sky konnten wegen der Verweigerungshaltung der Telekom nicht ausgeräumt werden.

Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte. Das könnte in diesem Fall die Abonnenten sein, denn folgerichtig buhlt Sky nun mit einigen Goodies um die jetzt im Dunkeln sitzenden T-Home-Kunden. Laut Sky-Hotline wird unter anderem sowohl die kostenfreie Installation einer Satellitenempfangsanlage als auch die dazu benötigte Hardware angeboten.

Bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne(0)
Loading...

Trackbacks

Für diesen Artikel wurden noch keine Trackbacks erfasst.