DLP auf der InfoComm 2011

Texas Instruments zeigt neue DLP-Beamer

Freitag, 24.06.2011, von Frank Schäfer

Auf der vor einer Woche zu Ende gegangenen InfoComm 2011 in Orlando / Florida (USA) hat die Firma Texas Instruments seine neuesten Entwicklungen im DLP-Bereich vorgestellt. Ob dreidimensionales Heimkino, Full-HD-Filme oder Kleinstprojektoren — präsentiert wurde die gesamte Bandbreite, eingebaut in Produkte von bekannten oder neuen Herstellern. Highlights waren unter anderem die Veröffentlichung des weltweit ersten lampenfreien Projektors mit großer Helligkeit und die Weiterentwicklung der Verbreitung der Festkörper-beleuchtung bei herkömmlichen Frontprojektoren, aber auch bei kleinen Projektoren im Taschenformat, den sogenannten Pico-Projektoren.

Roger Carver, Manager Front Projection bei DLP Products, wies darauf hin, dass Unternehmen und Konsumenten derzeit viele Faktoren berücksichtigen müssten, bevor es zu einem Projektorkauf komme. Dabei sei es hilfreich, dass gerade die DLP-Technologie hinsichtlich Qualität und Zuverlässigkeit einen hervorragenden Ruf genieße. Bedingt durch die filterlose Konstruktion und die lampenfreie Beleuchtung des Systems sei vor allem auch der ökonomische Gesichtspunkt ein wesentlicher Bestandteil einer Kaufentscheidung. Hinzu kämen die neuesten Entwicklungen, wie Full HD 3D, Dual Pen-Interaktivität, Tragbarkeit, ein sehr kurzer Abstand zur Bildfläche und ganz besonders die Wartungsfreundlichkeit.

Casio XJ ProjektorCasio Green Slim DLP-Projektor der XJ-Baureihe

Um die heutige führende Marktposition zu erreichen, hat DLP jahrelang mit Partnern und Herstellern kooperiert, mit dem Ziel, Projektoren zu konstruieren, die via Longlife-LED und LED/Laser-Hybrid-Systemen Bilder erzeugen — und das wartungsfrei und ohne Bildqualitätseinbußen über zehntausende von Betriebsstunden. Die DLP-Chips zeichnen sich durch starke Reflexivität und hohe Umschaltgeschwindigkeit aus, wobei sie immer stärkere Helligkeitswerte und verbesserte Farbdarstellungen erzeugen. Mittlerweile sind sie, laut den Ergebnissen der Studie von Projector Central vom 6. Juni 2011, in mehr als 80 unterschiedlichen DLP-Projektoren eingebaut, so zum Beispiel auch in der neuesten XJ-Produktreihe von Casio.

Die lampenfreie Leuchttechnologie hat nicht nur bei den herkömmlichen DLP-Projektoren für Konferenzräume, Klassenzimmer, Heimkinos oder Digital Signage Einzug gehalten, sondern auch bei mobilen Projektoren mit der DLP® Pico™-Technologie. Rund 30 Erzeugnisse, unter anderem iPod, iPhone, iPad sowie Handys, Kameras und Camcorder von 25 Markenherstellern greifen schon auf einen DLP Pico-Chipsatz zurück.

Der Pico HD-Chip, jüngster Abkömmling aus der Texas Instruments Schmiede, wurde bereits im Januar auf der CES vorgestellt. Der Chipsatz zeigt Videos in HD (WXGA)-Qualität mit deutlich mehr Helligkeit trotz nochmals gesteigerter Energieeffizienz und ist bereits in mehr als 10 neuen Produkten von bekannten Firmen wie Asus, Acer, BenQ, Dell, LG, Optoma, View Sonic und Vivitek zu finden. Der Pico HD-Chip hält eine Menge Optionen bereit, um HD-Inhalte bis zu einer Größe von 100 Zoll vorzuführen — direkt an Ort und Stelle; mit leicht zu transportierenden und ebenso leicht aufzustellenden Projektoren.


URL: http://www.tvfacts.de/artikel/6398-texas-instruments-neue-dlp-beamer.html