Ein paar Tipps zur Wandmontage

Ratgeber: Wandhalterung für Fernseher

Montag, 22.08.2011, von Jan
Wandhalterung für Fernseher Wandmontage eines Flachbildfernsehers (Vogel’s Wandhalterung)

Sind wir doch einmal ehrlich: Am schicksten sehen Fernseher aus, wenn sie an der Wand hängen. Kein noch so ätherisch leichter Standfuß lässt den riesigen Flachbildschirm so elegant schweben, wie eine richtige Wandhalterung. Trotzdem liegt auf der Hand, warum nicht jeder seinen Fernseher an die Wand hängt: Er könnte ja herunterfallen. Damit der teure Fernseher nicht von der billigen Wandhalterung in die Tiefe stürzt, haben wir ein paar Tipps parat.

Wandhalterung oder nicht? Grundsätzliches

Nicht immer ist eine Wandhalterung möglich und sinnvoll. Ein paar Dinge sollten Sie herausfinden und bedenken, bevor Sie schonmal Löcher in die Wohnzimmerwand bohren.

  • Kann man den Fernseher aufhängen? Nicht jeder Fernseher ist für die Wandmontage geeignet; die meisten allerdings schon. Datenblatt oder Anleitung des eigenen Fernsehers sollten Aufschluss geben.
  • Ist der Platz geeignet? Das sollte man genau ausmessen. Zu bedenken: Es sollte reichlich freie Wand um den Fernseher bleiben. Es sollten keine Lichtreflexe auf die betroffene Stelle fallen. Der Fernseher sollte bequem und frontal angeschaut werden können. Er sollte vor allem nicht zu hoch hängen.
  • Ist die Wand geeignet? Die Wand muss auch das gehobene Gewicht eines Flachbildfernsehers tragen können. Mehrere Dübel müssen stabil in der Wand sitzen, sonst ist auch der Fernseher nicht sicher.
  • An Kabel gedacht? Keine Wandinstallation sieht gut aus, wenn Kabel herausbaumeln. Fertige Kabelkanäle schaffen einfache Abhilfe, gefallen aber nicht jedem. Andere, schönere Lösungen (Kabelkanal in die Wand, Flachkabel hinter der Tapete) sind deutlich aufwändiger.
  • Kisten und Boxen: Haben auch Lautsprecher, Settop-Box und Co. ihren Platz? Soll das ganze Fernsehmöbel verschwinden, wird das zu einem echten Problem.

Wandhalterungen gibt‘s!

Beim Versuch, eine Wandhalterung zu kaufen, erleben Kunden schnell die erste Herausforderung: Was passt denn nun zum Fernseher? Gott sei Dank gibt es einen Standard, der alles einfacher macht: Das sogenannte VESA FDMI (Flat Display Mounting Interface). Fast jeder Fernseher verträgt sich mit der Norm. Allerdings gibt es eine Reihe von Formaten, um den unterschiedlichen Größen- und Gewichtsklassen moderner Fernseher gerecht zu werden. Folgende Standards sind aktuell:

VESA MIS-D 75: Immer mit Schraubenlöchern im Abstand 75 x 75 mm.
VESA MIS-D 100: Schraubenlöcher im Abstand 100 x 100 mm
VESA MIS-E: Schraubenlöcher im Abstand 200 x 100 mm
VESA MIS-F: Verschiedene Abstände, vor allem:

VESA 200 mm × 200 mm,
VESA 400 mm × 400 mm,
VESA 600 mm × 200 mm,
VESA 600 mm × 400 mm,
VESA 800 mm × 400 mm und
VESA 280 mm × 150 mm.

Welche VESA-Norm der eigene Fernseher genau hat, verraten Handbuch oder Datenblatt. Dank dieses Standards muss man nicht unbedingt auf spezielle Wandhalterungen der Hersteller zurückgreifen, sondern kann jede beliebige Universalhalterung der passenden Größe wählen.

Vogel's WandhalterungOb der Fernseher passt, ist natürlich nicht die einzige Frage. Zur Wahl stehen auch Wandhalterungen, an denen man den Fernseher beliebig bewegen kann. Dreh-, kipp- und schwenkbare Wandhalterungen sind nur dann sinnvoll, wenn nicht immer von demselben Platz aus zugesehen wird. Bei großen Wohnzimmern, oder Küchenfernsehern ist das aber keine Seltenheit. Generell gilt: Je mehr Gelenke die Wandhalterung mitbringt, desto teurer wird der Spaß. Und je länger der Arm, desto stabiler muss die Halterung in der Wand sitzen.

Muss auch schonmal ein Kabel umgesteckt werden, raten wir dringend zu Wandhalterungen, die etwas Platz für Kabel lassen. Einfacher und schöner wird die Montage, wenn die Wandhalterung bereits eine Kabelführung mitbringt. Und wer gar nicht mehr aufstehen will, investiert in eine Wandhalterung, die sich per Fernbedienung schwenken lässt.

Kann man eine Wandhalterung selbst installieren?

Ganz ehrlich: Das müssen Sie selbst entscheiden. Allein sollte die Operation niemand unternehmen — Spätestens beim endgültigen Aufhängen des Fernsehers wird es unhandlich. Wer einfache Heimwerkerjobs verrichten kann und mit einer Bohrmaschine umzugehen weiß, der muss aber keine Angst vor dem Projekt Wandhalterung haben. Nur gründlich informieren sollte man sich vorher, auch über den eigenen Fernseher und die gewählte Wandhalterung. Wenn die Kiste herunterkracht, übernehmen auch wir keine Haftung.

Bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne(4)
Loading...

Trackbacks

Für diesen Artikel wurden noch keine Trackbacks erfasst.