Alle Samsung Fernseher auf einen Blick

Samsung SUHD & LED TV Lineup 2015

Freitag, 20.03.2015, von Jan
Samsung TV Lineup 2015 Samsung Curved TV Flaggschiff SUHD TV JS9500
Update (20. März 2015): Nach Bekanntgabe der Serienbezeichnungen und Preisempfehlungen haben wir den Text entsprechend aktualisiert.

Samsung will uns im Jahr 2015 mit der neuen S-Klasse begeistern. Das Ende der Fahnenstange sind jetzt nicht mehr die UHD-Fernseher des Konzerns, sondern „SUHD“. Aber wofür genau steht das S? Es steht für Premium-Geräte, wie Samsung überraschend mitteilt. Auf dem Datenblatt sieht man die Revolution nicht gleich. Es sind immer noch Fernseher mit 4K-Auflösung. Wie soll dann die Bildqualität steigen? Mit Nano-Kristallen.

Die SUHD TVs: JS9590, JS9090, JS8590

Wie genau die Technologie funktioniert, hat auch Samsung nicht besonders verständlich erklärt. Bekannt ist, das winzige Kristalle im Panel stecken und jeweils bestimmte Farben übertragen können. Im Ergebnis vergrößert sich das Farbspektrum erheblich, auch deutlich brillanter soll das Bild jetzt sein und mehr Leuchtkraft entfalten. Geht das auch genauer? Bitteschön: Viermal so viele Farbnuancen, doppelte Helligkeit und doppelter Kontrastumfang sollen dank der Nanokristalle maximal möglich sein. Anderswo rechnet Samsung einen auf das 1,2-fache erweiterten Farbraum vor. Man darf auf die Begegnung mit den Premium-Modellen gespannt sein.

Samsung SUHD TV JS9500 Samsung SUHD TV JS9500 Samsung SUHD TV JS9000 Samsung SUHD TV JS9000

Aber die S-Kristalle sind den Topmodellen der Topmodelle vorbehalten. Nur in den neuen Premiumserien JS9590, JS9090 und JS8590 steckt die Technologie. Worin sich die drei Serien unterscheiden? In wenigen, wichtigen Details. Gekrümmt sind die Fernseher alle – jetzt auch mit einem Krümmungsgrad, der auf die Bildgröße optimiert ist. So krümmen sich Fernseher unter 50 Zoll Bilddiagonale etwas stärker. JS9590 und JS9090 glänzen silbern, JS8590 setzt auf den Farbton „Dark Titan“. Wichtig ist auch der verbaute Prozessor: Die 9er-Modelle haben acht Rechenkerne für Bildverbesserung und schnelles Smart TV, die 8er-Serie begnügt sich mit vier Kernen.

Samsung JS9590 SUHD-TV Samsung JS9590 SUHD-TV Samsung JS9090 SUHD-TV

Generell sollen die SUHD-TVs Größen von 48 bis 88 Zoll abdecken. Die Serie JS8590 kommt mit Modellen in 48, 55 und 65 Zoll für Preise von 2.599 bis 4.799 Euro in den Handel. Die Serie JS9090 verlangt für die gleichen Größen 3.199 bis 5.799 Euro. In der Top-Serie JS9590 hagelt es Superlative: Wuchtige 65, 78 und 88 Zoll stehen zur Wahl, für wuchtige 6.799, 12.999 und 24.999 Euro.

Tizen für alle Smart TVs

Eine weitere wichtige Neuerung wagt Samsung im Smart TV-Bereich. Alle neuen Smart TVs sollen angeblich das neue Betriebssystem Tizen erhalten; und das nicht nur im Spitzenbereich! Darauf können Zuschauer sich freuen – bei der Fachpresse schnitt die aufgeräumte und übersichtliche Oberfläche sehr gut ab. Smart TV ist zudem wirklich kein Bonus-Feature mehr. Nur absolute Spar-Serien besitzen keine Smart TV-Funktionen. Dazu darf sich auch die Mittelklasse auf flotte Vierkern-Prozessoren freuen.

Was aber bringt Tizen genau? Das hängt natürlich wieder vom Modell ab, und vom Land. Der spannende Gaming-Service Playstation Now, bei dem volle Konsolenspiele interaktiv aus dem Internet gestreamt werden, ist etwa bisher nur in den USA vorhanden. Alle Zuschauer sollen aber von der neuen Übersicht profitieren: Auf dem ersten Bildschirm werden zuletzt genutzte Apps und maßgeschneiderte Vorschläge angezeigt; wer nur eine handvoll Apps regelmäßig nutzt, für den reicht das schon. Einfach und intuitiv soll die Bedienung mit einer konsequenten Vier-Wege-Navigation ausfallen. Und Technologien wie Wi-Fi Direct und Bluetooth sollen die Vernetzung der smarteren Fernseher erleichtern.

Serie 6 macht UHD zur Mittelklasse

Und was ist mit 4K oder UHD? Das Feature ist bei Samsung (wie auch bei der Konkurrenz) keine Spitzenfunktion mehr, sondern landet auch in den Serien 6 und 7. Die Serie 6 wird gesplittet in zwei Modellreihen. Käufer eines JU6500-Fernsehers freuen sich auf UHD-Auflösung, PurColor-Farboptimierung und ein gekrümmtes Panel. Auch die Details stimmen: Es gibt eine Smart-Touch-Fernbedienung zum TV dazu. Die JU6500-TVs werden in 40, 48, 55 und 65 Zoll für 1.149 bis 3.299 Euro in den Handel kommen.

Flach, aber immer noch UHD-scharf sind die J6450-TVs. Dank Micro-Dimming-Pro soll auch auf den erschwinglicheren Fernsehern noch starker Kontrast begeistern. Neben den Bildgrößen 40, 48, 50, 55, 60 und 65 Zoll kommt noch eine besonders erschwingliche Mammut-Option dazu. Der 75-Zoll-Fernseher kostet nur 5.199 Euro. Die kleineren Modelle sind dann mit Preisen zwischen 999 und 3.099 Euro echte Preis-Leistungstipps.

Serie 7 gibt‘s auch flach

Nicht alle Zuschauer sind von gewölbten Displays begeistert, vor allem bei der Wandmontage. So gibt es auch die Serie 7 wahlweise in krumm oder flach. Platt und scharf sind die Modelle der Reihe JU7090. Sie versprechen gegenüber der Serie 6 besseren Kontrast (UHD Dimming), erreichen mit Peak Illuminator-Technologie bessere Helligkeit, aber dank „Precision Black“ auch tiefere Schwarztöne. Ein Twin Tuner erlaubt gleichzeitiges Anschauen einer Sendung und die Aufzeichnung einer anderen. Die Kabelsammelkiste „One Connect Mini-Box“ lässt den Salat angeschlossener Geräte elegant im TV-Möbel verschwinden. Allzu teuer muss die Serie 7 nicht sein. Für 40, 48, 55, 65 und starke 75 Zoll Zoll werden Preise zwischen 1.399 und 5.999 Euro fällig.

Samsung JU7590 UHD-TV

Wer es lieber „Curved“ mag, der greift zur Modellreihe JU7590. Hier ist nicht viel anders, außer zwei schlagkräftigen Änderungen. Erstens sind die Bildschirme gewölbt, zweitens verschafft ein Woofer den TVs mehr Bass. Das treibt nicht nur den Sound, sondern auch den Preis. Für 48, 55, 65 und 78 Zoll werden Preise zwischen 1.999 und 7.499 Euro fällig.

Der Bumms zum Bild

Werden Fernseher zu gewölbten Designstücken in silbernen und dunklen Tönen, dann sieht auch die schnöde Soundbar in Schwarz nicht mehr sehr elegant aus. Das weiß auch Samsung und bietet stolze 14 Soundbar-Modelle an, die praktisch alle neuen Formfaktoren abdeckt. Folgerichtig sind neun der 14 Modelle jetzt genauso „Curved“ wie die dazu passenden Fernseher. Die Preise der neuen Soundbars bewegen sich zwischen 549 und 949 Euro.

Die ganze Wahrheit

Genaue Handelstermine, fehlende Preisempfehlungen und vor allem detaillierte Datenblätter hat Samsung noch nicht in allen Fällen verraten. Aber die ersten Fernseher sind in diesen Tagen schon im Handel aufgetaucht. Das ist früher als sonst. Und so kann man sich die Modelle auch einfach in natura anschauen. Denn wer Fernseher in 75 Zoll und mehr nicht unmittelbar erlebt, der kann ohnehin den Effekt dieser großen Größen nicht ganz würdigen. Und neben den Spitzenmodellen und der starken Mittelklasse gibt es vielleicht noch ein paar Schnäppchen zu entdecken. Denn auch, wenn große Hersteller am liebsten nur über ihre neuen Spitzenmodelle reden – neue TVs kommen auch von Samsung 2015 wieder in allen Größen und Preisklassen.

Bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne(14)
Loading...

Trackbacks

Für diesen Artikel wurden noch keine Trackbacks erfasst.