Startseite » Bildschirmdiagonale umrechnen – So einfach geht’s!

Bildschirmdiagonale umrechnen – So einfach geht’s!

Das Wichtigste in Kürze

Wie groß ist die Diagonale eines 42-Zoll-Bildschirms?

Die Diagonale eines solchen Bildschirms beträgt 107 cm.

Welche Formel eignet sich zum Berechnen der Bildschirmdiagonale?

Um die Bildschirmdiagonale ausrechnen zu können, benötigst Du die Formel Diagonale = √(Breite² + Höhe²), wenn Du die Maße Deines Monitors hast.

Wie rechne ich in Zentimeter um?

Wenn Du eine Zollangabe in Zentimeter umrechnen möchtest, kannst Du das ganz einfach, indem Du Deine Zollangabe mit 2,54 multiplizierst.

Du möchtest wissen, wie groß der Bildschirm Deines Fernsehers oder Monitors ist? Dann musst Du die Bildschirmdiagonale berechnen. Das kann dabei helfen, die richtigen Maße Deines zukünftigen Monitors zu finden. Da es unterschiedliche Fernseher-Größen gibt, kann es hilfreich sein, wenn Du die Diagonale selbstständig berechnen kannst. Aber wie funktioniert das Berechnen der Diagonale? Keine Sorge, wenn Du nicht weißt, wie das geht. Wie Du ganz einfach zu Hause die Bildschirmdiagonale berechnen kannst, erfährst Du in diesem Artikel.

Je größer der Bildschirm, desto mehr Freude beim Schauen Deiner Lieblingsserien.
Je größer der Bildschirm, desto mehr Freude beim Schauen Deiner Lieblingsserien.

Welche Arten von Bildschirmen gibt es?

Es gibt unterschiedliche Arten von Bildschirmen, die sich nicht nur für das Fernsehschauen eignen. Du kannst diese für unterschiedliche Zwecke verwenden. Eine der häufigsten Arten von Bildschirmen ist der LCD-Bildschirm (Liquid Crystal Display), der in vielen Computern, Laptops und Fernsehern verwendet wird. Eine andere Art von Bildschirm ist der OLED-Bildschirm (Organic Light Emitting Diode), der eine höhere Bildqualität und einen größeren Betrachtungswinkel bietet als LCD-Bildschirme.

Es gibt auch Projektionsbildschirme, die verwendet werden, um Filme und Präsentationen in großen Räumen anzuzeigen. Eine weitere Art von Bildschirm ist der CRT-Bildschirm (Cathode Ray Tube), der noch in einigen älteren Computern und Fernsehern verwendet wird, aber langsam von LCD- und OLED-Bildschirmen ersetzt wird.

Welche Größen eignen sich wofür?

  • Kleine Bildschirme sind meist bei Smartphones verbaut. Je kleiner das Display, desto weniger Nutzerfläche hast Du. Mittlerweile kannst Du aber Smartphones mit größeren Displays erwerben, sodass Du mehr Nutzerfläche zur Verfügung hast.
  • Mittelgroße Bildschirme eignen sich besonders gut, wenn Du diesen als PC-Monitor verwenden möchtest. Je größer der Monitor hier ist, desto größer ist auch das Gamingerlebnis. Auch ältere Spiele kannst Du auf den meisten Monitoren in guter Qualität spielen.
  • Größere Bildschirme sind für den Fernseh- und Streaminggebrauch gedacht. Diese eignen sich fürs Schlaf- oder Wohnzimmer besonders gut.

Tipp: Je größer der Bildschirm, desto mehr kannst Du wahrnehmen. Möchtest Du den Bildschirm im Wohnzimmer aufbauen, solltest Du einen Bildschirm mit einer großen Bildschirmdiagonale in Betracht ziehen. Gerade, wenn Du eine Großfamilie hast, eignen sich große Bildschirme besonders gut, wenn Du einen Filmabend mit Deinen Liebsten machen möchtest.

Ein großer Bildschirm eignet sich auch perfekt für Meetings.
Ein großer Bildschirm eignet sich auch perfekt für Meetings.

Was ist die Bildschirmdiagonale?

Die Bildschirmdiagonale ist die Entfernung zwischen zwei gegenüberliegenden Ecken des Bildschirms. Sie gibt an, wie groß der Bildschirm in Zoll ist. Meistens ist diese Längeneinheit aber zum Abmessen oder Vorstellen der Größe nicht vorteilhaft. Deshalb kann die Maßeinheit Zoll auch in Zentimeter umgerechnet werden. Das erleichtert Dir das Ausmessen Deines neuen Monitors und seinen Stellplatz.

Die Maßeinheit Zoll

Die Maßeinheit Zoll wird vor allem in den USA verwendet. Sie entspricht in etwa 2,54 cm.

Warum solltest Du die Bildschirmdiagonale berechnen?

Es gibt viele Gründe, warum man die Bildschirmdiagonale berechnen muss. Einer der wichtigsten Gründe ist, um die richtige Größe des Bildschirms für Deine Bedürfnisse auszuwählen. Je nachdem, wofür Du den Bildschirm verwenden möchtest, solltest Du eine entsprechende Größe auswählen.

Ein weiterer Grund ist, um die richtige Auflösung zu bestimmen, die für den Bildschirm benötigt wird, um eine klare und scharfe Darstellung zu gewährleisten. Möchtest Du vor allem Spielen, sollte der Bildschirm über eine gute Auflösung verfügen, damit Du das volle Spielerlebnis genießen kannst.

Es ist auch wichtig, die Diagonale zu berechnen, um die richtige Größe des Bildschirmes für den Standort berechnen zu können. Hat Dein Bildschirm einen festen Platz auf Deinem Schreibtisch, sollte er zu den Proportionen des Tisches passen.

Doch wie berechnest Du die Bildschirmdiagonale?

Wenn Du die Bildschirmdiagonale berechnen möchtest, benötigst Du die Höhe und Breite Deines Monitors in Zentimeter. Wenn Du diese Werte hast, kannst Du sie ganz einfach in eine Formal einsetzen: Diagonale = √(Breite² + Höhe²).

Ein Beispiel

Dein Fernseher hat eine Breite von 80 cm und eine Höhe von 50 cm. Um die Diagonale Deines Monitors auszurechnen, kannst Du die Werte ganz einfach in die Formel einsetzen und ausrechnen.

Diagonale = √(80² + 50²) = √(6400 + 2500) = √8900 = 94

Dein Fernseher hat eine Bildschirmdiagonale von 94 cm. Möchtest Du jetzt noch die Maße in Zoll berechnen für Deinen TV geht auch das ganz einfach. Das Ergebnis, die Zentimeterangabe, teilst Du ganz einfach durch 2,54. Das Beispiel sieht dann wie folgt aus:

Diagonale in Zoll = 94 cm / 2,54 = 37,01

Dein Bildschirm ist in der Diagonale also 94 cm groß oder um es in der Zollmaßeinheit zu sagen: entspricht 37,01 Zoll.

Umrechnen in Zoll und Zentimeter

Natürlich kann es vorkommen, dass Du nur eine Zentimeterangabe hast. Um dann die Zolleinheit zu berechnen, kannst Du ganz wieder eine Formel verwenden. Dabei multiplizierst Du Deine Zollangabe mit 2,54.

Möchtest Du zum Beispiel 75 Zoll in cm umrechnen, multiplizierst Du 75 x 2,54. Die Formel sieht wie folgt aus:

Zentimeter = 75 x 2,54

Zentimeter = 190,5

75 Zoll sind also 190,5 Zentimeter.

Die Bildschirmdiagonale in Zoll kannst Du auch ganz leicht berechnen. Hast Du nur die Zentimeterangabe und möchtest in Zoll umrechnen, kannst Du einfach die Zentimeterangabe durch 2,54 teilen. So erhältst Du schnell und einfach Dein Ergebnis in Zoll.

Ist der Bildschirm richtig im Wohnzimmer platziert, stehen Filmabende mit der Familie nichts mehr im Wege.
Ist der Bildschirm richtig im Wohnzimmer platziert, stehen Filmabende mit der Familie nichts mehr im Wege.

Umrechnungstabelle: Die gängigen Größen

Um es ganz einfach zu haben, gibt es eine Umrechnungstabelle. Diese kann Dir das Umrechnen erleichtern. So brauchst Du Dir keine Formeln merken und hast die gängigen Größen immer direkt zur Hand. Im Folgenden listen wir Dir zehn Werte auf, sodass Du diese nicht mehr selbstständig umrechnen musst.

Diagonale in ZollDiagonale in Zentimeter
1436
1743,2
1948
2255,9
2461
2666
3281,3
3794
40,2102
50127

Nach welchen Kriterien sollte die Bildschirmgröße ausgewählt werden?

Die Wahl der richtigen Bildschirmgröße hängt von mehreren Faktoren ab.

  • Einer der wichtigsten Faktoren ist der Einsatzbereich. Wenn Du den Bildschirm hauptsächlich zum Arbeiten verwendest, solltest Du eine größere Größe wählen, um die Augenbelastung zu reduzieren. Größere Bildschirme eignen sich besonders gut, wenn Du mehrere Tabs gleichzeitig offen haben musst. Arbeitest Du mit einem Laptop, bietet sich die Größe von 24 Zoll an. Wenn Du den Bildschirm hauptsächlich zum Filme schauen oder zum Spielen verwendest, dann kannst Du auch eine kleinere Größe wählen.
  • Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Platz, den Du zur Verfügung hast. Wenn Du nicht viel Platz hast, dann solltest Du eine kleinere Größe wählen. Um den Platz aber richtig auszumessen, solltest Du auf die Berechnung der Bildschirmdiagonale achten.

Hinweis: Auch der Abstand zu dem Endgerät sollte eine wichtige Rolle spielen. Achte darauf, dass Du einen Mindestabstand zu dem Gerät einhältst, damit Du Deine Augen schonen kannst. Die meisten Geräte verfügen darüber hinaus auch eine Funktion, die das blaue Licht des Bildschirms filtert. Diese Funktion solltest Du unbedingt nutzen.

Welche Vor- und Nachteile bieten große Bildschirme?

Es gibt unterschiedlich viele Bildschirme mit verschiedenen Größen, aus denen Du auswählen kannst. Sie alle unterscheiden sich vor allem in ihrer Bildschirmdiagonale in Zoll. Dabei haben sie alle unterschiedliche Benefits, von denen Du profitieren kannst. Handydisplays sind klein und eignen sich nicht besonders gut fürs Gaming oder Streaming. Laptops eignen sich viel besser dafür. Außerdem sind sie kompakt und können einfach mitgenommen werden. Größere Bildschirme hingegen scheinen an einen festen Standort gebunden zu sein. Sie bieten dennoch einige Vor- und Nachteile.

Vorteile

Wenn Du den Bildschirm für Deine Arbeit verwenden möchtest, schont ein größerer Bildschirm Deine Augen.
Du kannst Details und Inhalte besser erkennen.
Außerdem kannst Du mehrere Anwendungen auf dem Bildschirm zeitgleich öffnen. (Multitasking)

Nachteile

Ein großer Bildschirm kann viel Platz wegnehmen.
Größere Bildschirme sind meist teurer als kleinere Bildschirme.
Bei falscher Einstellung der Auflösung und Textgröße kann es zu unleserlichen Texten kommen.

Es zeigt sich also, dass es wichtig ist, dass Dein Bildschirm die richtige Diagonale verfügt. Deshalb solltest Du wissen, wie Du die Diagonale Deines Bildschirms nicht nur in Zoll, sondern auch in Zentimeter berechnen kannst.

Der Laptop als perfekter Alltagsbegleiter.
Der Laptop als perfekter Alltagsbegleiter.

Der passende Bildschirm mit der perfekten Fernseher-Größe

Schlussfolgernd kann man sagen, dass die Wahl der richtigen Bildschirmdiagonale und -größe ein wichtiger Faktor für die Benutzererfahrung ist. Es hängt von Deinen Anforderungen ab, welche Fernseher-Größe Du wählen solltest. Möchtest Du den Bildschirm für Deine Arbeit benutzen, eignen sich größere Bildschirme und Monitore besonders gut, da Du dadurch Deine Augen schonen kannst. Bist Du Dir unsicher wegen der Größe, kannst Du diese ganz einfach mit einer Formel selbstständig berechnen und ausmessen, ob sich der Bildschirm für den vorgesehenen Platz eignet.

FAQ Bildschirmdiagonale berechnen

Welche Bildschirmdiagonale ist die Beste für Dich?

Die beste Bildschirmdiagonale hängt von Deinen individuellen Anforderungen ab. Je nachdem, wofür Du den Bildschirm benutzen möchtest, können größere oder kleinere Bildschirme für Dich infrage kommen.

Wie rechne ich in Zoll um?

Du kannst Deine Zentimeterangabe einfach durch 2,54 dividieren. Dann erhältst Du die Zollangabe.

Wofür eignet sich die Bildschirmdiagonale in Zoll?

Zoll ist eine Maßeinheit aus den USA, die für das Angeben von Maßeinheiten verwendet wird. Auch bei uns wird für die Bildschirmdiagonale diese Maßeinheit verwendet. Du kannst diese aber einfach selbstständig umrechnen.

Quellen

Ähnliche Beiträge