Fachbegriffe kurz erklärt

Lexikon: Was bedeutet HD+?

Eintrag geschrieben von Jan

Hinter HD+, gesprochen “HD Plus”, versteckt sich das hochauflösende Sendeangebot der privaten Fernsehsender in Deutschland. Die Plattform betrifft ausschließlich den Satellitenempfang. Und HD+ wird exklusiv per Astra ausgestrahlt. Wer per Kabel oder Internet HD-Fernsehen empfangen will, ist von HD+ also nicht betroffen.

Per Satellit führt an HD+ allerdings kein Weg vorbei, um die Privaten in HD-Auflösung zu empfangen. Aktuell im Sortiment sind RTL, RTL II, Sat.1, ProSieben, VOX, Kabel Eins, Sport 1 und Sixx. Die Liste der Teilnehmer wurde über Jahre aufgebaut. Gestartet ist HD+ Ende 2009, die letzten Neuzugänge sind von November 2010.

HD+ führt de facto Zusatzkosten für den Empfang von Privatfernsehen in HD ein — auch, wenn nach wie vor Werbung auf den Sendern gezeigt wird. In einen freien Steckplatz der CI-Plus-Norm am Fernseher oder einer Settop-Box muss die HD+-Smartcard eingesteckt werden. Die Karte selbst soll 55 Euro kosten und erlaubt das Zuschauen für ein volles Jahr. Jedes weitere Jahr kostet dann 50 Euro Gebühr. Leider kann nicht irgendein Receiver mit CI-Schnittstelle benutzt werden. Im Zweifelsfall muss man sich auf der Webseite von HD+ informieren, welche Geräte fit für die Smartcard sind.

Nicht alles, was per HD+ ausgestrahlt wird, ist automatisch auch hochauflösend gefilmt worden. Viele Inhalte werden auf Seiten des Senders hochskaliert, also in eine höhere Auflösung umgerechnet. Das ergibt allerdings immer noch ein besseres Bild, als Fernsehen in Standard-Auflösung. In der Kritik steht HD+ immer wieder, weil mit der Norm auch verhindert werden kann, dass Inhalte aufgenommen werden, wie lange Aufnahmen behalten werden können, oder ob man in den Aufnahmen spulen darf.