Interaktiver HD-Kabelreceiver

Humax iCord Cable ab sofort im Handel

Dienstag, 4.10.2011, von Frank Schäfer

Der Humax iCord Cable ist ab sofort erhältlich. Der neue HD-Kabelreceiver mit integrierter Festplatte ist für Kabel Deutschland geeignet und kann die Sender mit einer entsprechenden Smartcard empfangen; die Programme anderer Kabelnetzbetreiber, wie Tele Columbus, Unitymedia oder Primacom, über die CI+ Schnittstelle. Eine Ausnahme bildet das Netz von Kabel BW, hier sind nur unverschlüsselte Inhalte empfangbar. Da Kabel BW in NDS verschlüsselt, gibt es hierfür derzeit, so Humax, noch kein adäquates CI+ Modul.

Der iCord Cable besitzt eine 500 GB Festplatte und kann damit bis zu 100 Stunden in HD- oder bis zu 250 Stunden in SD-Qualität archivieren. Dabei werden HD-Auflösungen bis zu 1080i und 720p unterstützt. Eine TimeShift-Option ist ebenfalls an Bord. Foto- und Musikdateien (MP3, JPEG) von anderen Datenspeichern sind via USB am TV abspielbar. Der neue Humax-Receiver ist außerdem noch mit folgenden Anschlüssen ausgestattet: Scart, HDMI mit HDCP, Video-Cinch (RCA), Stereo-Audio L/R und S/P-DIF Digital-Audio.

Dank des zum Lieferumfang gehörenden USB-WLAN-Sticks kann der iCord Cable über einen Router mit dem Internet verbunden werden. Dann steht unter anderem das TV-Portal von Humax zur Verfügung, das den Zugriff auf YouTube, ARD/ZDF-Mediatheken, Flickr und Musikangebote wie Napster oder Aupeo ermöglicht. Kurz- und mittelfristig soll das Angebot erweitert werden.

Der Kabelreceiver kommt auch mit HbbTV zurecht. Programmergänzende Zusatzinfos, unter anderem HD-Text, können mittels „Red Button“ aktiviert werden. Die Energiewerte laut Humax: maximal 28 Watt im Betrieb und nicht mehr als 0,4 Watt im Standby. Die unverbindliche Preisempfehlung für den Humax iCord Cable beträgt 399 Euro.


URL: http://www.tvfacts.de/artikel/7956-humax-icord-cable-im-handel.html