So wird der TV zum Monitor

Anleitung: PC an den Fernseher anschließen

Mittwoch, 12.10.2011, von Jan
PC an Fernseher anschließen

Angeblich wächst alles zusammen. Computer und Fernseher sowieso. Aber wehe, man versucht, die beiden Geräte einfach zu verbinden. Zwar gibt es viele Fälle, in denen ein einfaches Kabel bereits die perfekte AV-Verbindung zwischen Fernseher und Computer knüpft, aber Ausnahmen und Fallstricke lauern überall. Laien sind verloren, wenn die erste kryptische Fehlermeldung aufblinkt, oder der erste Forenstreit ausbricht, welche technische Lösung angeblich unmöglich ist. Wagen wir also einen kleinen Überblick: Wie man welchen PC an welchen Fernseher anschließt, und womit?

PC an den Fernseher anschließen — was heißt das überhaupt?

Gehen wir zunächst sicher, was unser Ziel ist: Einen PC direkt, per Kabel an den Fernseher anschließen — so, dass man den Fernseher wie einen Monitor benutzen kann. Wer nur Videos vom PC auf dem Fernseher anschauen will, findet mit Multimedia-Streaming vielleicht eine elegantere Lösung. Wir wollen dagegen den Desktop auf dem Fernseher sehen, mit Maus und Tastatur steuern. Und der Sound soll auch irgendwo rauskommen.

Schnittstellen an PC und Fernseher

Wie fängt man an? Mit Schnittstellen. In aller Regel haben PC und Fernseher eine oder mehrere Video-Anschlüsse der folgenden Sorten:

  • HDMI ist der immer häufigere Idealfall für Bild und Ton. Auch an PCs ist der Port längst ein Normalfall.
  • DVI ist bei Fernsehern eher selten, bei PCs aber sehr häufig dabei. Die Bildqualität sollte zwar mit HDMI mithalten können, der Ton wird hier aber normaler Weise nicht mit übertragen.
  • VGA ist die gute, alte Analognorm für reine Bildübertragung ohne Ton. Als besonders robust erweist sich das Format, weil auch viele HD-Fernseher einen VGA-Anschluss haben. So ist das Format eine einfache Lösung für den Anschluss älterer PCs.
  • S-Video würden auch wir gern vergessen. In Zeiten des Röhrenfernsehers war das Format ein häufiger Anschlussweg. Die Qualität ist aber nicht besonders gut, und auch damals hatten längst nicht alle Computer den Port.
  • Wird der Sound noch nicht per HDMI mitübertragen, dann raten wir dazu, das entsprechende Kabel vom PC gleich an die Stereoanlage anzuschließen. Zumindest eine Stereoverbindung per Klinkenstecker sollte möglich sein. Ein optischer Digitalausgang wäre besser. Welche Audioeingänge Fernseher haben, ist verschieden. Und häufig sind die internen TV-Lautsprecher die Mühe nicht wert.

Und so verbindet man PC und Fernseher

Passen die Anschlüsse an PC und Fernseher zusammen? Dann reicht ein einfaches Kabel für die Bildübertragung. Am schönsten und einfachsten ist es, wenn PC und Fernseher HDMI-Ports haben. Dann liefert ein erschwingliches Kabel Bild und wahrscheinlich auch Ton in optimaler Qualität. Auch bei anderen Steckern gilt die Empfehlung: Nach dem Anschluss erst den Fernseher einschalten, dann den PC. Schon sollte die Verbindung stehen.

Häufige Probleme zwischen PC und TV

Wirkt das Bild unscharf oder verzerrt, hilft ein Rechtsklick auf den leeren Desktop, um ein Kontextmenü aufzurufen, in dem auch die Bildschirmauflösung vermerkt ist. Die meisten aktuellen Fernseher besitzen eine von drei Auflösungen: 1920 x 1080, 1366 x 768, oder 1280 x 720. In den erweiterten Einstellungen lassen sich auch Hertzzahl und Farbtiefe des Monitors anpassen; Wer die Anleitung des Fernsehers verlegt hat, startet mit niedrigen Werten und schaut Schritt für Schritt, ob es auch in höherer Qualität geht.

Windows+P

Welches Bild wo angezeigt wird, lässt sich schnell mit einem beherzten Druck auf Windows+P einstellen. Das folgende Menü erklärt sich von selbst und lässt sich auch blind navigieren: Option mit Pfeiltasten auswählen und bestätigen mit der Eingabetaste.

Wollen Anschlüsse an PC und Fernseher nicht zusammen passen, sollte man erst Nachrechnen, welche Lösung lohnt. Adapter empfehlen wir nur von DVI auf HDMI. Bei klassischen PCs (anstatt Laptops) ist eine billige Grafikkarte mit HDMI oft der lohnendste Weg.

Stimmen die Anschlüsse, aber es kommt partout kein Bild, raten wir zuerst zum Update der Grafiktreiber. Und bevor neue Hardware gekauft oder umgetauscht wird, sollte man unbedingt testen, ob der Fehler bei dem vermuteten Gerät oder Kabel liegt. Das geht am einfachsten mit weiteren PCs und Fernsehern, also entweder dem Zweitgerät oder Hilfe von guten Freunden.

Endlich Anschluss!

Zugegeben, das war ein Tropfen auf den heißen Stein. Dieser Artikel soll vor allem als Hinweis für Laien dienen, die vielleicht noch nicht wussten, dass der HDMI-Port an Laptop oder PC einfach und direkt an den Fernseher passt. Probleme tauchen oft in exotischen Details auf, häufig sind kryptische Bugs und veraltete Treiber ein Problem. Wer also spezielle Fragen hat, sollte sich einfach in unserem Forum melden.

Bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne(6)
Loading...

Trackbacks

Für diesen Artikel wurden noch keine Trackbacks erfasst.

  • emil007

    habe Fernseher über HDMI Kabel verbunden – Bild hervorragend – leider Ton nur über Laptop
    Wie kann ich das ändern?

  • Hi emil007,

    ich würde sagen, Du musst noch die Audiowiedergabegeräte konfigurieren. Bei Windows 8 geht das wie folgt: rechte Maustaste auf das Lautstärke-Symbol in der Taskleiste rechts unten, dann Wiedergabegeräte auswählen und dann müssten dort Einträge zu sehen sein. Deine normalen Lautsprecher und hoffentlich auch der Fernseher. Den Fernseher musst Du dann aktivieren, oder mal probieren die normalen Lautsprecher zu deaktivieren. Dann sollte der Ton an den TV übertragen werden.

    Beste Grüße
    Manuel