Consumer Electronics Show

CES 2010: 152 Zoll 3D-Plasma mit 4K2K-Auflösung

Dienstag, 12.01.2010, von Frank Schäfer
152 Zoll 3D Plasma 152 Zoll 3D Plasma-TV (engadget.com)

Im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) folgt der führende japanische Elektronikproduzent Panasonic dem amerikanischen Motto „The bigger – the better“ und sorgt mit einem 3D-Plasma-TV, der eine Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixel und eine Bilddiagonale von monströsen 152 Zoll zu bieten hat, für großes Aufsehen. Da das Gerät wohl nicht im Einzelhandel zu bekommen sein wird, geht es Panasonic hierbei primär um die Demonstration der weiter entwickelten 3D-Technik. Dieses Vorhaben dürfte gelungen sein, denn die hauseigenen Tüftler beeindrucken mit der neuen Drive-Technologie, die eine 3D-Darstellung mit hochauflösenden 4.096 x 2.160 Pixeln ohne Verlust der Helligkeit ermöglicht.

Dank der Plasma-Technik und ihrer hohen Reaktionszeit gibt es weitere Vorteile: So können die Plasma-Displays im Unterschied zu herkömmlichen LCD-Geräten, die 3D „Auge für Auge“ zeilenweise darstellen, Vollbilder produzieren und die Bildschärfe nochmals verbessern. Diese extrem hohe Auflösung wurde laut Panasonic deshalb verwendet, damit Full HD Bildinhalte gleichzeitig für jedes Auge übertragen werden können. Das Panel greift auf die bewährte PDP-Technik zurück, die sowohl als stromsparend gilt, als auch zu einer allgemeinen Verbesserung der Bilddarstellung beitragen soll.

Der Aufbruch in die neue 3D-Ära soll schon in diesem Jahr mit ersten 3D-fähigen Full HD Geräten stattfinden und dabei ausschließlich auf der Plasma-Technologie basieren, deren Vorteile in punkto Reaktionszeit und natürlicher Farbwiedergabe auf der Hand liegen und die LCD-Konkurrenz somit unter Druck geraten lässt. Einen kleinen Makel gibt’s dennoch: Eine Alternative zur benötigten Shutterbrille ist noch nicht in Sicht.

Bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne(2)
Loading...

Trackbacks

Für diesen Artikel wurden noch keine Trackbacks erfasst.