Sony präsentiert neue TV-Technologien

Ceatec 2009: Sony zeigte 3D-, LED- und OLED-TVs

Mittwoch, 14.10.2009, von Frank Schäfer

Im Rahmen der Ceatec 2009, die in Chiba City (Japan) stattfand, präsentierte Sony seine neuesten Fernseher und Display-Technologien. Die ab 2010 erhältlichen Bravia-LCD-Modelle sind dabei stellvertretend für die Entwicklung im 3D-Entertainment-Bereich. Wie bereits auf der IFA in Berlin, wurde am Sony-Stand auf acht Panels mit Beispielen aus den Bereichen Sport, Games und natürlich Film die Wirkung der neuen 3D-Technologie demonstriert.

Insgesamt war Sonys Stand in drei Bereiche unterteilt. So gab es in der Abteilung „Vernetzung“ extrem flache Fernseher der ZX5-Reihe zu bewundern, die mit Edge-LED-Backlight, Wireless-HD und „Room Link“ aufwarteten. Letzteres ermöglicht die Kommunikation von Sony-Geräten untereinander via LAN. Ferner wurde Sonys „TransferJet“-Technik vorgestellt, welche der drahtlosen Übertragung von Bildern oder Videos auf Handys dient. Außerdem können aufgenommene Sendungen von Blu-ray-Rekordern zur PSP oder zu MP3-Playern weitergeleitet werden.

Das Highlight der Abteilung „Display-Technologien“ bildete die von Sony entwickelte „MotionFlow“-Engine, die eine flüssige Darstellung selbst schnellster Filmszenen, dank Umwandlung von 60 auf 240 Hertz, ermöglicht. Außerdem zu sehen war ein Prototyp eines flexiblen 2,5 Zoll OLED-Displays, das nur 0,2 Millimeter flach war. Die Besonderheit hier war ein organischer Transistorfilm, der als Energielieferant fungierte.

Natürlich durfte auch die ökologische Abteilung nicht fehlen: Ein intelligenter „Präsenz-Sensor“ nimmt wahr, ob sich jemand vor dem Fernseher befindet und schaltet diesen entsprechend ein oder aus. Das freut vor allem die Haushaltskasse, denn Sony zufolge soll es aufgrund dessen zu einer Senkung des Stromverbrauchs von rund 50 Prozent kommen.


URL: http://www.tvfacts.de/artikel/658-ceatec-2009-sony-zeigte-3d-led-oled-tvs.html