LED-TV mit Cell-Prozessor

Toshiba Cell Regza 55X1: LED-TV mit PS3-Prozessor

Donnerstag, 8.10.2009, von Frank Schäfer
Toshiba Cell Regza 55X1 Toshiba Cell Regza 55X1 mit LED-Backlight und PS3-Prozessor

Toshiba will noch dieses Jahr seinen ersten LED-TV mit integriertem Cell-Prozessor, der in allen PS3 Konsolen zum Einsatz kommt, auf den Markt bringen. Der Cell-Prozessor beherbergt einen einzelnen Power-PC-Kern und zusätzlich acht weitere Co-Prozessoren. Dadurch sollen überragende Werte bei der Bilddarstellung erreicht werden. Dass der 55 Zoll LED-Fernseher nicht gerade günstig wird, räumt selbst Masaaki Oosumi, Toshibas Chef der Abteilung Unterhaltungselektronik, ein. Weitere Details wurden jetzt in einer Pressemeldung veröffentlicht.

Danach soll ein 64-Bit-Prozessor eingesetzt werden, der bewirkt, dass acht HD-Signale simultan aufgenommen werden können. Neben dem Cell-Prozessor, der in Zusammenarbeit mit IBM und Sony entwickelt wurde, ist der Cell Regza 55X1 mit einer externen Set-Top-Box samt 8-fach-Tuner für DVB-T und drei Terabyte Festplattenspeicher für Fernsehaufnahmen ausgerüstet.

Das LED-Panel soll ein Helligkeitswert von 1.250 cd/m² und Kontrastverhältnis von 5.000.000:1 erreichen. Für eine präzise Steuerung der Hintergrundbeleuchtung sorgen 512 Sektoren mit Leuchtdioden, die vollflächig hinter dem Panel angeordnet sind. Die Bildwiederholrate beträgt 240 Hertz und soll flüssigere Bewegtdarstellungen garantieren.

Ein möglicher Erscheinungstermin für Deutschland wurde nicht genannt. In Japan soll der Toshiba Cell Regza ab Dezember für 1.000.000 Yen, etwa 7.600 Euro, auf den Markt kommen.

Bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne(1)
Loading...

Trackbacks

Für diesen Artikel wurden noch keine Trackbacks erfasst.