Neustart für Handy-TV in Deutschland

Handy-TV: Deutsche Telekom plant neuen Anlauf

Sonntag, 4.10.2009, von Frank Schäfer

Michael Werner, Chef des schwedischen Unternehmens DIGITAL TV Partner, soll sich gerade in Verhandlungen mit der deutschen Telekom, den Landesmedienanstalten, Handyproduzenten und anderen Branchenvertretern befinden. Werner, auch Gründer des im Norden Europas erfolgreichen Pay-TV-Senders Airplus TV, habe sich zum Ziel gesetzt, das Handy-TV via DVB-H in Deutschland zu etablieren, so zu lesen in der Online-Ausgabe des Manager-Magazins vom 22.09.2009. Man werde sich in Kürze um eine Lizenz bei den Landesmedienanstalten bewerben, ließ er verlautbaren.

Handy-TV war schon einmal, nämlich zur Fußballweltmeisterschaft 2008, im großen Stil geplant. Das Konsortium Mobile 3.0, mit Investoren wie Burda und der Holtzbrink-Gruppe ausgestattet, hatte die entsprechende Lizenz erworben. Da die Telekom jedoch aus den verschiedensten Gründen nicht kooperationsbereit war, verlief das Vorhaben im Sande und endete mit der Lizenzrückgabe zum Jahresende 2008. Nun scheint aber frischer „Nordwind“ in die Sache zu kommen, denn die Telekom bestätigte „konstruktive Gespräche“ mit dem schwedischen Unternehmer. Auch der Mitbewerber Vodafone zeigt sich an Gesprächen zu DVB-H interessiert. Als „positives Zeichen“ wertete dies ein Sprecher der Landesmedienanstalten.

Um einen erneuten Fehlstart von Handy-TV zu vermeiden, sollen die Mobilfunkanbieter direkt zu Beginn mit in das Projekt eingebunden werden, war von den Landesmedienanstalten zu vernehmen. Bleibt abzuwarten, ob Werner mit seiner Prognose, dass eine Steigerung des Pay-TV-Umsatzes dazu führt, dass Kunden unter anderem auch für Premiumangebote im Handy-TV-Bereich zahlen wollen, letztlich Recht behält. Ansonsten droht ein weiteres Scheitern.


URL: http://www.tvfacts.de/artikel/637-handy-tv-deutsche-telekom-neuen-anlauf.html