IFA 2009: Maxdome-Videothek auf LG Fernseher

Sonntag, 6.09.2009, von Frank Schäfer

Wächst jetzt endlich zusammen, was zusammen gehört? Die verbraucherfreundliche Zusammenlegung von TV und Internetbetrieb ist mit Sicherheit eines der Highlights der vom 4. bis 9. September stattfindenden IFA in Berlin. Diesem Verschmelzungstrend folgend, hat der japanische Hersteller LG Electronics mit der Online-Videothek Maxdome einen zugkräftigen Partner „ins Boot geholt“. Wie beide Unternehmen mitteilten, wird auf der IFA erstmals ein TV mit integrierter Maxdome-Videothek der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zwar ist auch bei diesem Fernseher ein Internetanschluss erforderlich, aber anders als bisher sind PC oder Set-Top-Box überflüssig. Mit dem TV hat der Nutzer einen unmittelbaren Zugriff auf mehr als 20.000 Maxdome-Videos. Neugierige müssen sich noch etwas gedulden – innerhalb der ersten drei Monate des Jahres 2010 hält der deutsche Fach- und Einzelhandel das Angebot erstmals bereit.

Mehr als 20.000 Titel aus den Bereichen Musik, Cartoons, Sport, Serien, Comedy und natürlich in erster Linie Spielfilm, hält Maxdome, ein Gemeinschaftsunternehmen der ProSiebenSat.1 Group und der United Internet AG, bereit. Als Einzelabruf oder auf Leihbasis im Abo, ist das Angebot, ähnlich einer DVD, „bis zum Abwinken“ oft nutzbar.


URL: http://www.tvfacts.de/artikel/590-ifa-2009-maxdome-videothek-lg-fernseher.html