Heimkino-Beamer mit HD Audio

BenQ W1100 DLP-Beamer mit Surround-Sound

Mittwoch, 30.03.2011, von Frank Schäfer
BenQ W1100 BenQ W1100 DLP-Beamer mit Surround-Sound-Technologie

BenQ hat einen neuen DLP-Beamer auf den Markt gebracht. Der W1100 mit edlem Design soll ein leuchtstarkes 1080p-Bild besitzen und einen Raumklang mittels zweier integrierter Lautsprecher und SRS WOW HD Surround-Sound-Technologie erzeugen. Die Taiwaner sichern gegenüber dem Vorgängermodell, den zum Jahresende 2010 erschienenen BenQ W1000+, ein nochmals in Schärfe, Kontrast und Farbe verbesserten Typ zu. Ebenfalls weiterentwickelt wurde die Optik und der Beamer verfügt nun über ein Sechs-Segment-Farbrad (RGBRGB), das durch ein schnelleres Drehmoment die Farbtreue optimieren soll. Der UVP des BenQ W1100 wird mit 1.299 Euro angegeben.

Für eine deutliche Schärfenverbesserung soll ein neues 12-Linsen-Element sorgen, welches das optische System aufwertet. Das Kontrastverhältnis des W1100 beträgt 4.500:1, die Lichtstärke 2.000 ANSI-Lumen. Eine Lautstärke von moderaten 22 dB(A) soll das Betriebsgeräusch im Eco-Modus erreichen (Normalmodus: 27 dB (A)). Bei der Lampe erwartet BenQ eine Lebensdauer von 4.000 Stunden (Normalmodus: 2.500 Stunden). Der Projektor ist wegen des 1,5 fachen Zooms sehr flexibel bei der Wahl des Aufstellungsortes.

Der neue DLP-Beamer verfügt außerdem über eine “Offline Cooling”-Funktion, die bei Stromausfall einen Lampenschaden vermeiden soll. Die Ausstattung beinhaltet zwei HDMI-Schnittstellen und je einen VGA-, Komponenten- sowie S-Video- und Composite-Video-Eingang, was problemlos den zeitgleichen Anschluß von Blu-ray-Player und aktuellen Spielkonsolen zulässt. Eine Zuspielung des Tons ist analog in Stereo oder mehrkanalig über HDMI möglich und kann direkt über die integrierten 10 Watt Lautsprecher und SRS WOW HD Audiotechnologie abgerufen werden. Trotz tiefer Bässe und des simulierten Raumklangs handelt es sich nicht um ein vollwertiges Surround-System.

Bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne(2)
Loading...

Trackbacks

Für diesen Artikel wurden noch keine Trackbacks erfasst.