Panasonic Convention 2011

Panasonic zeigt drei neue Blu-ray-Player

Montag, 21.02.2011, von Frank Schäfer
Panasonic DMP-BDT110 Panasonic DMP-BDT110 Blu-ray-Player mit 2D-3D Umwandlung

Panasonic hat im Rahmen einer Präsentation in London drei neue Blu-ray-Player vorgestellt. Auf der Panasonic Convention 2011 stellten die Japaner vor allem die überragende Bild- und Tonqualität der Modelle in den Vordergrund. Im Gegensatz zum Einsteigermodell, dem DMP-BD75, ist sowohl das Topmodell des Trios, der DMP-BDT310, als auch der DMP-BDT110 3D-fähig und kann 2D in 3D-Bildsignale umwandeln. Zudem sollen alle drei Player dank ihrer vielfältigen Multimedia-Funktionen in der Lage sein, eine zentrale Unterhaltungsrolle im Heimkino wahrzunehmen. Laut Panasonic sollen auch die kleinen Ärgernisse der Vorgängermodelle (Boot- und Ladezeiten) der Vergangenheit angehören.

Bei den zwei 3D-fähigen Blu-ray-Playern lässt sich die Stärke des 3D-Effekts mit Hilfe eines „Effect Controllers“ individuell einstellen. Beide bieten auch eine 2D-zu-3D-Konvertierung, die eine räumliche Darstellung von konventionellem Material ermöglicht. Eine umfangreiche Mediennutzung kann via integrierter Netzwerkverbindung (WLAN ist beim Panasonic DMP-BDT310 integriert, beim DMP-BDT110 ist eine Nachrüstung per Dongle möglich), SD-XC-Kartenslot sowie USB-Anschlüssen in Anspruch genommen werden. Beim Spitzenmodell finden sich zwei HDMI-Ausgänge, zum Beispiel für den separaten Anschluss von Fernseher und AV-Receiver. Vorteil: Die HDMI-Tonverbindung kann auch bei älteren AV-Receivern mit HDMI 1.3 genutzt werden; gleichzeitig wird das 3D-Signal transportiert.

Technische Verbesserungen sollen angesichts der Zusammenarbeit mit Panasonics Entwicklungszentrum, dem Hollywood Laboratory, besonders auf dem Gebiet der Bildverarbeitung durch den Einsatz neuer Prozessoren (PHL Reference Chroma Prozessor 2, Uniphier Pro-Prozessor) deutlich sichtbar sein. Auch Soundliebhaber können beim BDT310 gespannt sein, denn der ist in der Lage, den Klang eines Röhrenverstärkers zu simulieren (Digital Tube Sound). Auch in diesem Bereich werden individuelle Vorlieben durch die Einstellung von sechs Klangbildern berücksichtigt.

Zum Angebot der Blu-ray-Player DMP-BDT310 sowie DMP-BDT110 zählen auch Internet-Dienste, die dank Viera Cast für die TV-Darstellung optimiert werden. Beispiele: YouTube, ARD-Tagesschau, Online-Videothek „Acetrax“ und Wetter, Börsennachrichten, die sendezeitunabhängig betrachtet werden können.

Die Pflege von sozialen Kontakten via Skype-Videotelefonie bewältigen die neuen Blu-ray-Player ebenfalls problemlos. In wenigen Wochen ist dazu die HD-Kommunikations-Kamera TY-CC10 erhältlich, die in puncto Bildqualität und Sprachverständlichkeit eine optionale Ergänzung darstellen soll. Bei einem Videotelefonat ist der Gesprächspartner auf einem angeschlossenen TV-Gerät zu sehen. Ist dieser nicht da, kann eine auf SD-Karte aufgezeichnete Nachricht mittels Anrufbeantworter-Funktion abgespielt werden. Umgekehrt kann auch eine Nachricht hinterlassen werden.

Der DMP-BDT310 und DMP-BDT110 verfügen jeweils über eine komfortable iPod- bzw. iPhone-Steuerung sowie speziell für Panasonic-Player entwickelte Applikationen, die eine multifunktionale Bedienung ermöglichen. Der kleine futuristische Höhepunkt beim BDT310 ist ein Touchfree-Sensor, welcher durch eine Handbewegung über dem Gerät das Öffnen und Schließen der Laufwerkschubladen auslöst.

Ab März sind die Panasonic Blu-ray-Player erhältlich. 299 Euro kostet der DMP-BDT310, 199 Euro werden für den DMP-BDT110 und 149 Euro für das Grundmodell DMP-BD75 fällig (alles unverbindliche Preisempfehlungen).

Bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne(1)
Loading...

Trackbacks

Für diesen Artikel wurden noch keine Trackbacks erfasst.