Sitzabstand und Diagonale

Ratgeber: Optimaler Sitzabstand zum Fernseher

Montag, 14.03.2011, von Jan

Wie groß ist der optimale Sitzabstand zum Fernseher? Das hängt direkt von der Bildgröße ab. Leben auch Sie in einem geräumigen Loft mit hohen Decken und vielen Metern Abstand zwischen Sofa und der Wand, an die sie den Fernseher hängen wollen? Nein? Dann gibt es durchaus Fernseher, die zu groß für das heimische Wohnzimmer wären. Auch, wenn die Frage nach dem richtigen Abstand vor allem vom Geschmack des Zuschauers abhängt, haben wir durchaus ein paar Richtlinien und Orientierungshilfen parat. Der perfekte Sitzabstand mag für manche eine Wissenschaft sein — wir machen keine daraus, wir sagen nur, was Sache ist.

Der optimale Sitzabstand nach Geschmack

Fragt man einen Fachhändler, wie groß der optimale Fernseher für das eigene Wohnzimmer ist, antwortet der oft: Möglichst groß. Das klingt albern, trifft für viele Zuschauer aber zu. Vor allem, bei Video in HD-Auflösungen kann man sehr nah an’s Bild heranrücken, ohne die einzelnen Bildpunkte zu sehen. Wer gern aktuelle Filme auf Blu-ray schaut, der profitiert von der Full-HD-Auflösung 1080p, und holt sich mit einem Riesenbildschirm echtes Kinogefühl nach Hause.

Anders sieht es aus, wenn manche Videos in Standardauflösung geschaut werden — wer da zu nah am Bild sitzt, sieht vor allem Matsch und Artefakte. Wer außerdem auch im Kino nicht gern vorn sitzt, weil er Schwindel und Kopfschmerzen von zuviel Bildwucht bekommt, der sollte auch im Wohnzimmer nicht übertreiben. Auch nicht unwichtig sind ästhetische Bedenken. Ein riesiges schwarzes Rechteck hat schon so manches Wohnzimmer verschandelt. Auch, wenn der Fernseher schlank ist, und an der Wand hängt, kann er den Raum mit seiner puren Größe erschlagen.

Der persönliche Geschmack ist also wichtig; aber den können wir unseren Lesern nicht diktieren. Wer eine Vorstellung sucht, welche Größe wie groß wirkt, der sollte bei Freunden mit ähnlich großem Wohnzimmer testen, ob der Fernseher dort gut wirkt. Zur Not kann man sich auch eine große Pappscheibe aus dem Bastebedarf zuschneiden, und die testweise an die eigene Wand hängen — nicht lachen, das hilft wirklich!

Der optimale Sitzabstand nach Orientierungshilfen

Ein paar feste Größen geben immerhin einen Rahmen vor, wie groß der Fernseher sein darf. In aller Regel will man die Möbel nicht umräumen — es gibt also einen festen Sitzabstand von den Augen des Zuschauers zum Fernsehmöbel oder zur Wand, an die der Fernseher gehängt wird. Oft geben auch Regale neben dem Stellplatz oder der Fernsehtisch selbst Maße vor, wie groß der Fernseher maximal sein darf. Auch die sollte man ausmessen.

Selten wird empfohlen, dass der Abstand zum Bild näher als die Bilddiagonale mal 1,5 sein sollte. Also mindestens 1,59 Meter Sitzabstand zum 106-Zentimeter-Fernseher (42 Zoll). Der Verwendungszweck gibt vor, was sinnvoll ist. Wer auf dem Fernseher spielt, und nicht zu Schwindel tendiert, der erkennt bei so einem großen Bild mehr. Wer aber Video in niedriger Auflösung schaut, dem empfehlen wir mindestens die doppelte Diagonale als Abstand: Rund zwei Meter bei einem 40-Zoll-Fernseher. Eigentlich nie will man weiter als das fünffache der Bilddiagonale vom Bildschirm entfernt sitzen.

Formeln für den optimalen Sitzabstand

Sie wollen Formeln, statt Faustregeln? Bitte:

  • Die internationale Society of Motion Picture and Television Engineers empfiehlt die Bilddiagonale mal 1,63 als Sitzabstand.
  • Laut THX-Standard bietet die Bilddiagonale mal 1,19 am ehesten ein echtes Kinogefühl.
  • Mehrere unabhängige Fachleute empfehlen als Richtwert die Bilddiagonale mal 2,5.

Wo sitzen Sie denn?

Haben Sie andere Erfahrungen gemacht? Zu welchem Abstand tendieren Sie? Verraten Sie es uns — in den Kommentaren.


URL: http://www.tvfacts.de/artikel/4816-ratgeber-optimaler-sitzabstand-fernseher.html