Dreambox für alle Empfangswege

Dreambox DM7020 HD ab dem zweiten Quartal

Donnerstag, 10.02.2011, von Frank Schäfer

Die Dream Multimedia GmbH (DMM), führender Anbieter von Set-Top-Boxen auf Linux-Basis, plant das neueste Produkt, die Dreambox DM7020 HD, zwischen April und Juni 2011 in den Handel zu bringen. Laut einer Pressemeldung des Lünener Unternehmens wird der erste Prototyp zunächst auf der momentan stattfindenden Cabsat-Messe in Dubai gezeigt. Die neue Dreambox DM7020 HD basiert auf dem von DMM entwickelten Betriebssystem Enigma2. Eine unverbindliche Preisempfehlung steht derzeit noch nicht fest.

Die neue HDTV-Dreambox verfügt über zwei Steckplätze für Plug&Play-Tuner, gilt damit als äußerst flexibel und kann für digitalen Kabel, Satelliten- und den terrestrischen Empfang verwendet werden. Der DMM Geschäftsführer, Alpaslan Karasu, erklärte dazu, dass ein zweiter Tuner einfach auf den freien Steckplatz gesetzt werden könne, der anschließend beim nächsten Hochfahren der Dreambox automatisch installiert werde. Im Auslieferungszustand ist die Box mit einem austauschbaren DVB-S2-Tuner bestückt.

Die DM7020 HD bietet zudem ein OLED-Display und verfügt über folgende Anschlussmöglichkeiten: Je zwei Common-Interface- und Smartcard-Schächte sowie einer der insgesamt drei USB-Anschlüsse befinden sich hinter einer Frontblende, rückseitig befinden sich die übrigen zwei USB-Ports sowie ein HDMI-Ausgang, zwei Scart-Buchsen, ein 10/100-Mbit-Ethernet-Anschluss und ein eSATA-Anschluss, um eine Verbindung zu einer externen Festplatte herzustellen. Zusätzlich kann die Box auch mit einer internen 3,5 Zoll Festplatte bestückt werden.


URL: http://www.tvfacts.de/artikel/4746-dreambox-dm7020-hd-ab-zweiten-quartal.html