HD-fähiges CI+ Modul

Unitymedia: CI+ Modul noch Anfang 2011

Freitag, 28.01.2011, von Frank Schäfer

Der Kölner Kabelnetzanbieter Unitymedia, eine der führenden in Deutschland, wird laut einer Ankündigung noch im ersten Quartal 2011 ein Common-Interface-Plus-Modul (CI+) einführen. Dank des Updates kann zukünftig digitales Kabelfernsehen via Modul auf TV-Empfängern oder DVB-C-Receivern mit eingebautem Kabeltuner und CI+ Schnittstelle genutzt werden. Die monatliche Miete für das Modul beträgt vier Euro; enthalten ist auch eine Smartcard zur Decodierung des digitalen Unitymedia-Basic-Angebots. Bereits im Mai 2010 hatte der Mitbewerber und Branchen-Primus Kabel Deutschland ein eigenes HD-fähiges CI+ Modul mit in sein Angebot aufgenommen.

So sehen die Vertragsmodalitäten aus: 24 Monate Mindestvertragslaufzeit, Aktivierungsgebühr für Modul bzw. Karte beträgt 40 Euro. Vorausgesetzt wird ein Kabelanschluss von Unitymedia. Wer als Neukunde hinzukommt, kann direkt das CI+ Modul wählen, ohne den Umweg über einen Mietreceiver nehmen zu müssen. Kauf statt Miete ist bis auf weiteres nicht möglich.

Die Installation verläuft wie folgt: Die Unitymedia-Smartcard wird in das CI+ Modul eingeführt und dieses dann in den CI-Schacht am Fernseher oder Receiver gesteckt. Laut Unitymedia soll das Modul mit allen CI+-fähigen Geräten kompatibel sein. Um etwaige Zweifel zu beseitigen, wird der Kabelanbieter zu Beginn eine Liste mit getesteten Geräten veröffentlichen. Interessenten des Moduls können sich bereits registrieren lassen.


URL: http://www.tvfacts.de/artikel/4467-unitymedia-ci-plus-modul-anfang-2011.html