Unsere zehn besten Fernseher

Top 10: Die besten Fernseher bis 800 Euro

Freitag, 17.12.2010, von Jan
Top 10 Fernseher bis 800 €

Die meisten Fernseher werden in eher niedrigen Preislagen gekauft. Und das aus gutem Grund; schließlich bekommt man heute auch für wenig Geld einen Full HD Fernseher mit guter Bildqualität und ein paar guten Funktionen. Dass viel Qualität nicht viel kosten muss, zeigt unsere Top 10 der besten Fernseher bis 800 Euro. Hier darf man zwar keine 3D-Fernseher mit Triple Tuner und Local Dimming erwarten. Aber was ist mit den vielen Kunden, die das erste nicht wollen, das zweite nicht brauchen und das dritte nicht kennen? Die sparen bares Geld.

Update: Die besten Fernseher bis 800 Euro (2011)

Fernseher bis 800 Euro: Günstig, aber gut

Jedes Budget hat seine Grenzen. Für einen Fernseher nicht mehr als 800 Euro ausgeben zu wollen, kann sehr gute Gründe haben. Neben finanziellen Möglichkeiten stellt sich für viele Menschen ohnehin die Frage, wie lange man das Gerät denn nutzen möchte. Und je nachdem, was überhaupt geschaut wird, spielt die Bildqualität vielleicht keine Hauptrolle.

Zu den ganz großen Billigheimern raten wir nicht. Auch in unserer kleinsten geführten Größe – 32 Zoll – gehen wir aktuell nicht unter die 500-Euro-Marke. Denn sonst spart man vielleicht am falschen Ende. Schließlich soll der Fernseher auch in ein paar Jahren noch Freude machen und unabhängig vom Preis ein gutes Bild zeigen.

Abstriche machen billige Modelle vor allem bei der Ausstattung. Auch günstige Fernseher haben heute gute Panels, die ein brillantes Bild zeigen.

LG 32LE5500 – Klein, aber kann viel

LG 32LE5500 Mit dem 32LE5500 steckt LG doch eine Menge starker Funktionen in einen Fernseher, der sich recht zügig auf die 500-Euro-Marke zubewegt; sogar optionales WLAN per USB-Stick und Medienplayer. LED-Backlight und 100-Hertz-Technik hat der Fernseher, Local Dimming gibt es leider nur in größeren Größen. Das elegante Design sieht teurer aus, als der Fernseher ist.

Sharp LC-32LE320E – Fernsehen für die Umwelt

Sharp LC-32LE320E Auch Sharp hat in derselben Preis- und Leistungsklasse mit dem LC-32LE320E ein spannendes Angebot parat. Der LE320 besitzt ebenfalls Edge-LED-Backlight, was auch die schicke schlanke Bauform erklärt. Vom USB-Port wird leider kein Video abgespielt. HD-Kabeltuner, 100-Hertz-Panel und die EU-Umweltblume sind aber klare Stärken des Fernsehers.

Sony KDL-32EX715 – Verstecktes Topmodell

Sony KDL-32EX715 Sonys KDL-32EX715 zeigt, es auch große Leistung in kleinen Größen geben kann. Denn der EX715 hat wenig mit Einsteigermodellen zu tun. Triple-Tuner mit HD-Empfang und CI-Plus-Slot, Top-Bild mit LED-Backlight und Bravia Engine 3, dazu Extras wie WLAN per Dongle und Medienwiedergabe von USB machen Sonys Fernseher sehr stark. Für 800 Euro gestartet, ist der KDL-32EX715 zügig auf unter 700 gesunken.

Samsung LE37C650 – Dieses Bild!

Samsung LE37C650 Samsungs LE37C650 zeigt auf 37 Zoll ein hervorragendes Bild, und das nicht nur in dieser Preisklasse. Besonders bei echtem HD-Material lässt der Fernseher so einige Konkurrenten hinter sich. Dazu hat der LE37C650 sogar einen HD-Kabeltuner, Mediaplayer und Internetfunktionen. Warum das Gerät für deutlich unter 600 Euro über die Ladentheke wandert, verstehen wir auch nicht.

Philips 37PFL7605H – Ambilight lockt

Philips 37PFL7605H Der 37PFL7605H ist recht zuverlässig für unter 750 Euro zu haben; und das für einen 37-Zöller mit einigen Alleinstellungsmerkmalen. Ambilight zum Beispiel, und eine Soundqualität, über die sich alle Zuschauer ohne Hifi-Anlage freuen können. Mit Medienplayer und Internetfunktionen zeigt sich der 37PFL7605H richtig stark ausgestattet, gute Bildqualität bietet er vor allem bei HD-Material.

Samsung UE40C6000 – 40 Zoll für 700 Euro

Samsung UE40C6000 Dass der UE40C6000 von Samsung nicht alle gefragten Zusatzfunktionen der Stunde mitbringt, lässt sich leicht verzeihen. Denn der Fernseher testet inzwischen die 700-Euro-Marke — unerhört für einen runden Meter Bilddiagonale mit LED-Backlight, Full-HD-Auflösung und 100-Hertz-Panel. Das Design des Fernsehers gefällt uns auch gut, und das Bild kann sich sogar bei Fernsehen in Standardauflösung noch sehen lassen.

Grundig Fine Arts LED 40 – Fast zu gut für diese Liste

Grundig Fine Arts LED 40 Gut, aktuell muss man Glück haben, um den Fine Arts LED 40 GBH 9040 für unter 800 Euro zu bekommen. Aber erste Angebote haben sich bereits an unserer magischen Marke angesiedelt. Und Grundig bietet mit dem Fine Arts LED 40 nicht nur von der puren Bildfläche her eine Menge. Der LED-Fernseher mit HD-Kabeltuner hat mit hoher Bildqualität, hohem Kontrast und guter Bewegungsschärfe überzeugt. Und er zeichnet sogar Video auf USB-Medien auf!

Panasonic TX-P46S20E – Plasma lohnt sich

Panasonic TX-P46S20E Videos aufzeichnen kann auch der Viera TX-P46S20E von Panasonic. Vor allem aber ist er ein 46 Zoll großer Plasma, den man mit etwas Glück für runde 700 Euro bekommt. Abstriche bei der Bildqualität muss man nicht befürchten, vor allem wenn das Bild in HD vorliegt, und die ersten hundert Betriebsstunden überstanden sind. Per Kabel empfängt der TX-P46S20E HD-Fernsehen, nur bei Zusatzfunktionen spart er. Das mag man ihm für den Preis nicht übelnehmen.

Toshiba 46XV733G – Auch ohne LED gut

Toshiba 46XV733G Wer große LCD-Fernseher bevorzugt, der darf bei 46 Zoll Bilddiagonale und kleinem Preis nicht auch noch auf LED-Backlight pochen. Der 46XV733G ist ein sehr schönes Trostpflaster für 750 Euro. Denn er setzt zwar auf die herkömmlichen Leuchtröhren und schlägt damit keine Rekorde beim Bildkontrast; aber er hat immer noch ein brillantes Bild mit klaren Farben, 100-Hertz-Panel, HD-Kabeltuner und CI-Plus-Slot sowie vier HDMI-Ports.

LG 50PK760 – Dafür lieben wir Plasmafernseher

LG 50PK760 Dass man den 50PK760 für rund 800 Euro findet, ist schon etwas besonderes. Der Plasmafernseher besitzt mit 127 Zentimetern eine richtig große Bildfläche. Richtig edel sieht der Fernseher mit der Glasabdeckung aus und wenn man ihm ein ordentliches HD-Signal liefert, dann ist die Bildqualität des LG-Plasmas wirklich über jeden Zweifel erhaben. In Tests wurde hin und wieder das SD-Bild bemängelt — bei 50 Zoll Bilddiagonale raten wir aber sowieso dringend zu HDTV. Und auch Internet-Inhalte zeigt der PK760.

Warum mehr bezahlen?

Man sieht: Für 800 Euro gibt es inzwischen richtig gute Fernseher. Die aufgelisteten Angebote finden eine tolle Balance zwischen guter Ausstattung und erschwinglichen Preisen. Wer bei großen Bilddiagonalen zu Plasmas greift, oder sich für kleinere LCD-Fernseher entscheidet, bekommt richtig stark ausgestattete Fernseher. Da muss man schon gut überlegen, warum man überhaupt mehr ausgeben will.

Bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne(1)
Loading...

Trackbacks

Für diesen Artikel wurden noch keine Trackbacks erfasst.