Unsere zehn besten Fernseher

Top 10: Die besten Fernseher von 40 bis 42 Zoll

Dienstag, 23.11.2010, von Jan

Wir können noch so viele Ratgeber und Kaufberatungen schreiben, eine Frage wird uns trotzdem immer wieder gestellt: Welchen Fernseher soll ich mir kaufen? Welcher ist der Beste? Eine definitive Antwort auf die Frage ist eigentlich nie möglich. Budget, Platz, Hör- und Sehgewohnheiten, aber auch der persönliche Geschmack spielen eine große Rolle. Versuchen wir lieber die nächstbeste Option; wir verraten, welche 10 Fernseher einer Größe uns persönlich am besten gefallen, und warum. Fangen wir mit der beliebtesten Größe an. Hier sind unsere aktuellen Favoriten von 40 bis 42 Zoll.

Update: Die besten Fernseher bis 800 Euro (2011)

Wann sind 40 bis 42 Zoll die richtige Größe?

Offen gesagt: Das ist Geschmackssache. Wer bereits einen Flachbildfernseher zu Hause hat, nimmt den als Orientierung, sonst raten wir, bei Freunden und Bekannten zu prüfen, wie groß der Sitzabstand und wie groß das Bild dazu ist. Möglichst groß ist nicht immer eine gute Idee — kann man das Bild nicht halbwegs gut erfassen und muss viel hin- und herschauen, dann wird es auf Dauer anstrengend, inklusive Kopf- und Augenschmerzen. Hochauflösende Inhalte vorausgesetzt würden wir zwei Meter Abstand bei 40- bis 42-Zöllern schon empfehlen — allerdings kennen wir auch Cineasten und Gamer, die noch dichter an der Mattscheibe kleben.

Toshiba 40XV733G – gut und billig

Toshiba 40XV733G Höchstens Details kann man an diesem 40-Zöller kritisieren: Kabel empfängt der 40XV733G auch in HD, ein CI+-Slot ist vorhanden, er zeigt ein gutes Bild mit natürlichen Farben in Full HD. Er hat allerdings keine Internetfunktionen, keinen 3D-Modus und stört anspruchsvolle Kunden in Detailfragen — manchen dauert das Programm-Umschalten zu lang. Dafür findet man den Fernseher schon für unter 600 Euro im Handel.

LG 42LE7500 – LED-Backlight auf 42 Zoll

LG 42LE7500 Der Infinia 42LE7500 spielt Divx-Videos von USB-Medien ab, geht ins Internet, bietet die Netcast-Internetfunktionen und zeigt ein gutes Bild bei schickem Design mit Edge-LED-Backlight. Und dann steuert er auch noch auf 800 Euro zu.

Philips 40PFL7605H – 40 Zoll, aber Ambilight

Philips 40PFL7605H Der 40PFL7605H mag etwas kleiner sein, aber er kostet inzwischen genau so wenig wie LGs Fernseher und hat dafür eine ganze Menge zu bieten; zum Beispiel Ambilight. Aber auch mehrere Fachtests, die mit Bestnoten abgeschlossen wurden. Bildqualität, Internetfunktionen und Details (hier klappt das Umschalten sehr flott) überzeugen.

Sony KDL-40EX705 – Bravia bringt alle Tuner

Sony KDL-40EX705 Auf 40 Zoll hat der Bravia KDL-40EX705 einiges zu bieten. Sonys Fernseher hat die 1000-Euro-Marke inzwischen unterschritten und ist das günstigste Modell mit HD-Tripletuner in unserer Top 10. Dazu kommen der bisher stärkste USB-Media-Player, umfangreiche Internet-Funktionen, guter Sound und ein schickes Design mit Edge-LED-Backlight.

Panasonic TX-P42GT20E – 3D-Plasma für 1000 Euro

Panasonic TX-P42GT20E So billig sind 3D-Fernseher inzwischen. Der TX-P42GT20E bietet so ziemlich alles, was man von einem modernen Flachbildfernseher erwarten kann; der HD-Tuner ist an Bord, dazu gibt’s tolle Bildqualität mit dem NeoPDP-Panel, Internetfunktionen, Mediaplayer, sogar USB-Recording.

LG 42LX6500 – oder lieber Full LED?

LG 42LX6500 Gegenüber dem LE-Modell lässt der 42LX6500 zwar den Satellitentuner vermissen, dafür darf man sich von der Bildqualität des 3D-fähigen LED-Fernsehers dank Full LED mehr erhoffen. Ist der LED-Fernseher auch für den Sound verantwortlich, punktet das LX-Modell mit einem unsichtbaren Subwoofer. Medienplayer und Net TV gibt’s außerdem dazu. Dafür sind knapp mehr als 1000 Euro nicht zuviel verlangt.

Samsung UE40C7700 – das Bild wird besser

Samsung UE40C7700 Wenn man bereit ist, mindestens 1200 Euro für einen 40-Zoll-Fernseher auszugeben, darf man mehr erwarten. Vor allem die Bildqualität ist hier richtig gut, auch wenn es nur Edge- und nicht vollflächiges LED-Backlight gibt; dafür ist der Fernseher aber auch erschreckend schlank. Selbst schnelle Bewegungen sehen auf dem C7700 scharf aus, auch die 3D-Wiedergabe überzeugt. HD-Tuner für alle Empfangsarten, zwei USB-Ports inklusive Videoaufzeichnung und Mediaplayer sowie Internetfunktionen sind weitere Stärken.

Sharp LC-40LE824E – mit vierter Pixelfarbe Gelb

Sharp LC-40LE824E Das Quattron-Panel von Sharp mit den vier Grundfarben ist Geschmackssache; wer sich beim persönlichen Testschauen überzeugen lässt, fährt mit dem LC-40LE824E gut. Der schlanke Fernseher mit Edge-LED-Backlight wird leider aktuell über dem Niveau der Preisempfehlung (1400 Euro) verkauft, hat mit der kompletten HD-Tunerausstattung, der originellen einstündigen Timeshift-Funktion, und Internetportal aber auch mehr zu bieten, als nur ein gutes Bild.

Panasonic TX-P42VT20E – Unendlich Schwarz Pro

Panasonic TX-P42VT20E Was ist der Unterschied zwischen GT20 und VT20? 300 Euro zu antworten, wäre zwar nicht falsch, aber auch nicht fair. Mit Infinite Black Pro sollen die Schwarztöne noch tiefer wirken, das Kontrastverhältnis noch stärker werden. Der High Contrast Filter Pro macht das Bild des wohl derzeit besten Plasma-TVs noch leuchtstärker, wichtig vor allem für 3D-Fans.

Philips 40PFL8605K – kann alles, kostet viel

Philips 40PFL8605K Mit der Ankunft an der 1500-Euro-Marke endet unsere Top 10 der besten Fernseher mit einem Philips-LCD-Modell. Der 40PFL8605K überzeugt mit einem scharfen, natürlichen Bild mit schönen Farben und hohem Kontrast. Außerdem fällt uns bei HD-Satellitentuner, Ambilight mit Wandfarbanpassung, hoher Farbtiefe, dem 200-Hertz-Panel, 3D und einem starken Mediaplayer nichts ein, was ihm fehlen könnte.

Und Ihre Kandidaten?

Sind Sie mit einem anderen Fernseher von 40 bis 42 Zoll glücklich? Haben Sie Ärger mit einem Modell aus der Liste? Dann schreiben Sie uns, einfach als Kommentar oder in unserem Fernseher Forum, wir sind gespannt.


URL: http://www.tvfacts.de/artikel/3467-top-10-die-besten-fernseher-40-42-zoll.html