Neues von der CES 2015

Panasonic: Erster 4K-Blu-ray-Player der Welt

Mittwoch, 7.01.2015, von Jan
Panasonic 4K-Blu-ray-Player Nüchtern und hochwertig wirkt der 4K-Blu-ray-Player auf dem ersten Foto.

Bald haben wir sie wirklich: Blu-ray-Player mit echter 4K-Unterstützung. Panasonic hat den ersten Blu-ray-Player vorgestellt, der Blu-rays mit der höheren Auflösung auch abspielen kann. Bis man den Player kaufen kann, wird es noch einige Monate dauern – bis Blu-rays mit 4K-Filmen erhältlich werden, allerdings auch. Wichtig ist die Technologie, weil immer mehr Fernseher den schärferen Ultra-HD-Standard unterstützen.

Alle großen TV-Hersteller zeigen auf der CES 2015 in Las Vegas ihre schicken neuen Fernseher mit Ultra-HD- oder 4K-Auflösung. Die sagenhaften 3840 x 2160 Bildpunkte lassen uns auch bei großen Fernsehern nahe ans Bild heranrücken, ohne dass man einzelne Pixel erkennt. Aber 4K-Fernseher haben einen großen Schönheitsfehler; es gibt kaum Videos in 4K. Auch Blu-rays bieten ’nur‘ Full HD, also 1920 x 1080 Bildpunkte.

Das soll sich in diesem Jahr noch ändern. Neue Standards für Bild und Ton sind schon in Sicht. Im zweiten Quartal diesen Jahres soll auch eine offizielle 4K-Blu-ray-Spezifizierung verabschiedet werden. Dann kann man 4K-Blu-rays kaufen. Alte Player werden die neuen Blu-rays aber nicht in 4K abspielen. Dafür braucht man ein neues Abspielgerät.

Nun hat Panasonic den weltweit ersten Player mit 4K-Unterstützung vorgestellt. Der Prototyp unterstützt auch andere angesagte 4K-Standards wie etwa den „HEVC“-Codec. Er kann auch einen größeren Farbraum an den Fernseher schicken und kann eine sehr viel höhere Datenrate lesen, als bisherige Blu-ray-Player. Wann der Player aber genau erscheint, wie teuer er wird, und wie er heißen soll, hat Panasonic noch nicht verraten. Immerhin wissen Kunden jetzt, dass sich 4K-Fernseher bald wirklich lohnen könnten.

Bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne(3)
Loading...

Trackbacks

Für diesen Artikel wurden noch keine Trackbacks erfasst.

  • Iris

    Niemand rückt wegen 4k näher an den Fernseher heran. Auch aus der gewohnten Entfernung erkennt man das deutlich schärfere Fernsehbild. 4k wird sich sehr viel schneller durchsetzen als 3D. Kein umständliches hantieren mit einer Brille, keine Umstellung am Fernseher. 4k ist einfach da und hat einen Aha- Effekt .