Europa-Premiere für Sonys 4K OLED

IFA 2013: Sony zeigt 4K OLED TV in 55 Zoll

Montag, 9.09.2013, von Frank Schäfer
Sony 4K OLED TV 4K OLED-Prototyp von Sony mit 56 Zoll Display

Nachdem der Prototyp des 4K OLED-TVs von Sony bereits Anfang des Jahres während der CES in Las Vegas der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, wird er nun auf der IFA erstmalig in Europa gezeigt. Laut Angaben des japanischen Herstellers soll das Modell „die innovativsten Technologien von Sony in einem Gerät vereinen“. Es verfügt über eine Bildschirmdiagonale von 55 Zoll und bietet eine 4K-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln, basierend auf einer Kombination von aktuellen Oxid-Halbleiter-TFTs und der hauseigenen „Super Top Emission“-Technologie. Das OLED-Panel, welches für den im 4K-Prototyp eingesetzt wird, ist aus einem Joint Venture mit dem taiwanesischen Unternehmen AU Optronics Corporation (AUO) entstanden.

4K OLED-Prototyp von Sony 4K OLED-Prototyp von Sony

Typischerweise wurden bei OLED-TVs bislang Dünnschichttransistoren (Thin-film Transistors, TFTs) mit Low-Temperature-Polysilicon (LTPS) verwendet, welche das Licht aus der OLED-Schicht leiteten. Diese Technik ist jedoch bei der Produktion großer Displays eher problembehaftet. Als Lösung präsentiert Sony Oxid-Halbleiter-TFTs, mit deren Hilfe die Herstellung großer Displays offenbar einfacher zu bewerkstelligen ist. Die Struktur der OLED-Komponente wird von den Japanern mit ihrer „Super Top Emission“-Technologie ergänzt, die sich schon bei einigen im Handel zu erwerbenden Erzeugnissen bewährt hat. Diese verfügt über ein hohes Öffnungsverhältnis und kann das Licht mit hoher Effizienz aus der OLED-Schicht leiten.

Somit bietet der Prototyp alle Eigenschaften, die eine Kaufentscheidung für ein OLED-TV maßgeblich beeinflussen: hohe Kontrast- und Helligkeitswerte, schnelle Videobild-Reaktionszeiten und harmonische Bilder, die auch extremen Betrachtungswinkeln standhalten, vereint in einem großen Panel mit 4K-Auflösung.

Sony gehört zu den Pionieren in der Entwicklung und der Massenproduktion von OLED-Displays. Bereits 2007 wurde der weltweit erste, damals nur elf Zoll große OLED-Fernseher vorgestellt. 2011 folgten 17 und 25 Zoll Monitore für professionelle Anwendungen. Auch in der Forschung sind die Japaner aktiv und haben regelmäßig Ergebnisse zu Prozess- und Fertigungs-Technologien für mittelgroße und große Panels veröffentlicht. Dazu gehören auch Resultate in den Bereichen der Oxid-Halbleiter-TFTs und flexiblen organischen TFTs.

Bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne(4)
Loading...

Trackbacks

Für diesen Artikel wurden noch keine Trackbacks erfasst.